Die Völkerwanderungszeit

in Europa und Deutschland war ganz anders….

Nicht nur Germanen, sondern auch Menschen vom Volk der  S a r m a t e n  haben an der Bildung des deutschen Volkes und vieler anderer Völker in Europa mitgewirkt.

Über die so genannte Völkerwanderungszeit (meist von ca. 375 – 568 n. Chr. datiert) herrschen im heutigen Bewusstsein und auch in der historischen Wissenschaft Vorstellungen, die nicht oder nur zum Teil zutreffen. Damals brachten germanische Völker unter ihren Königen das Weströmische Reich zum Einsturz. Sie waren durch den Einfall der Hunnen nach Südosteuropa ab etwa 375 n. Chr. aufgestört worden. Es waren  Goten und Burgunder, Vandalen, Sueben  und andere Völker. Was sie dort im Römischen Reich anrichteten, weiß man einigermaßen, weil darüber zeitgenössische Geschichtsberichte von Römern und Griechen vorliegen. (→ Karte Germanische Völkerwanderung)

Mit dieser Zeit endete die griechisch-römische Antike für Europa, und es begann das Mittelalter mit neuen Völkern und neuen Formen der Herrschaft. Der Schwerpunkt der Macht verlagerte sich vom Mittelmeer nach Norden.

Was geschah damals in der Mitte Europas ?

Was zur gleichen Zeit in der Mitte, dem Norden und dem Osten Europas geschah, liegt im Dunkeln. Das hat drei Gründe:

  1. hatten  die antiken Geschichtsautoren diese Gebiete damals völlig aus dem Blickfeld verloren,
  2. waren die Völker in dieser Region selbst Analphabeten und haben auch durch ihr eigenes Verhalten nicht die Aufmerksamkeit der schriftkundigen Nachbarn auf sich gelenkt. Damit sind  n i c h t   die Hunnen gemeint, die ja wahrlich bis heute als die „Geißeln Gottes“ berüchtigt sind.
  3. wurde die moderne Geschichtsforschung im Zeitalter des Nationalismus fast bis heute auf falsche Spuren gelenkt: In Deutschland konnten nur Germanen die Gründer der neu entstehenden „deutschen“ Stämme im Frühmittelalter gewesen sein, in Frankreich nur Kelten und Römer und in Osteuropa nur Slawen. Infolge dieser „völkischen“ Voreingenommenheit sind die Wirkungen eines weiteren Volkes, der  S a r m a t e n , bis heute unbekannt geblieben.

Karte Germanische Völkerwanderung